Das Angelrevier

Das Angelrevier zwischen Stralsund und der Insel Rügen als Geheimtipp zu bezeichnen wäre nun wirklich falsch. Längst haben Angelprofis aus ganz Deutschland die Region für sich entdeckt und schätzen die Vorzüge des Reviers.

------
Angelrevier Strelasund

Allein auf Grund der Weite des Gewässers gibt es unzählige Möglichkeiten echte Angelabenteuer abseits von Stress und Hektik zu erleben. Einsame Stege bei abendlichem Sonnenuntergang, ruhige Buchten mit Schilfgürteln und Wasser bis zum Horizont gehören hier genauso zum Angelerlebnis wie rauhe Wellen und klamme Hände zur Heringssaison im kalten Frühjahr.

So vielfältig wie die Bedingungen sind auch die Fische dieses Reviers. Die Vermischung von Süß- und Salzwasser sorgt dafür, daß man an ein und der selben Stelle Süßwasserfische wie Hecht und Barsch genauso fängt wie die Meeresbewohner Scholle und Hornfisch. Mit Spinnrute und Blinker ausgestattet, muß man dazu nicht einmal das Gerät wechseln.

Wem das zu einfach ist, der sollte sein Glück bei der Jagd auf die ganz Großen versuchen. Die zumeist mit Gummifisch und anderen tief laufenden Ködern beangelten Boddenhechte erreichen oft Längen um die 1 Meter Marke und mehr. Auch die Meerforelle - der "Fisch der tausend Würfe" - fordert das ganze Können des Anglers. Wer hier nicht mit leeren Händen nach Hause gehen will, sollte ein wenig des Urlaubsbudgets in einen Angelguide investieren. Auch die lokalen Angelläden sind gerade für Neulinge eine gute Anlaufstelle, um sich nach aussichtsreichen Angelstellen zu erkundigen. Zahlreiche Anbieter von Angelbooten und -zubehör sowie Guiding bieten jeden erdenklichen Service und komplettieren so das gute Angebot.

Informationen zum Winterlager finden Sie hier.

Der Strelasund , Stralsund
---