Auf schwedischen Spuren in der Hansestadt

Entlang der "Schwedenstraße" informieren Hinweisschilder über die Spuren und Stationen schwedischer Herrschaft in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Hier stellen wir Ihnen die Stationen in Stralsund vor.

------

Mönchstraße 23

Mönchstraße 23

In der Wohnhaus-Architektur der Schwedenzeit findet sich neben dem traditionellen Giebelhaus zunehmend auch das repräsentative Traufenhaus.

Ein besonders qualitätvolles Beispiel dieser Gebäudegruppe ist der breite, zweieinhalbgeschossige Putzbau von 1722 mit der symmetrisch gegliederten Fassade und den beiden hervorgehobenen Portalachsen. Beachtenswert sind die mit Schnitzornamentik verzierten Gauben auf dem steilen Satteldach. In diesem Haus wohnte zeitweise der Stralsunder Stadtbaumeister Ernst von Haselberg (1827-1905).

Traufenhaus , Mönchstraße 23
---