Stralsunder Persönlichkeiten

Die lange und bewegte Geschichte Stralsunds ist untrennbar mit den Menschen verbunden, die hier gelebt oder gewirkt haben. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die bedeutensten Persönlichkeiten vor.

------

Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)

Ernst Moritz Arndt

„Denn der Krieg ist ein Übel und die Gewalt ist das größte Übel.“

Ernst Moritz Arndt wurde am 26.12.1769 in Schoritz (Rügen) als Sohn eines Leibeigenen geboren. Er besuchte das Gymnasium in Stralsund und studierte anschließend in Greifswald Theologie-, Geschichte, Erd- und Völkerkunde, Sprachen und Naturwissenschaften. Nach einer Anstellung als Hauslehrer wirkte er ab 1800 als Privatdozent in Greifswald und kämpfte während dieser Zeit für die Aufhebung der Leibeigenschaft. Im Jahre 1806 flieht Ernst Moritz Arndt vor den französischen Truppen nach Schweden. Als Mitarbeiter des preussischen Reformers Freiherr von Stein und als Publizist wirkte er aktiv bei der Befreiung von der napoleonischen Fremdherrschaft mit. 1820 wird er als Demagoge von seiner Professorenstelle in Bonn, die er seit 2 Jahren innehatte, suspendiert. Der Grund war der zunehmende Gegensatz zur allgemein herrschenden politischen Meinung. 1848 war er für ein Jahr Abgeordneter in der Frankfurter Nationalversammlung und arbeitete später wieder als Professor in Bonn. Einige seiner Schriften sind heute im Kulturhistorischen Museum  in Stralsund ausgestellt.

---