Skurrileum

Hafenstraße 7

------
skurrileum

Skurrileum, Hafenstraße 7

GESICHTER DER DEFA

Foto-Ausstellung von Sandra Bergemann

Für viele in Deutschland sind und bleiben sie Ikonen, Hauptdarsteller in zahlreichen Erinnerungen an Kindheit, Jugend und Alltag: Armin Mueller-Stahl, Angelica Domröse, Katrin Sass, Jörg Schüttauf – bekannte Filmgesichter. Die gebürtige Stralsunder Fotokünstlerin Sandra Bergemann fotografierte für ihre Portraitserie über 40 DEFA-Schauspieler. Nach über 30 Ausstellungen im In- und Ausland wird die erfolgreiche Schau nun in einer kleinen Ausgabe im Skurrileum gezeigt. „Bergemann ist eine Menschensucherin, hat Gespür für Authentizität und Ausdruck.“ In: Sächsische Zeitung (31.08.2012). Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung.
19.00 Uhr – 24.00 Uhr

Erinnerungen eines Schauspielers

Lesung von Ernst-Georg Schwill

Begleitend zur Ausstellung GESICHTER DER DEFA plaudert der Film- und Fernsehschauspieler Ernst-Georg Schwill aus dem Nähkästchen seines Lebens. Aus seinen beiden Büchern „Is doch keene Frage nich“ und „Icke, meine und andere Tatorte“ präsentiert er ausgewählte Anekdoten. Er erzählt von großen und kleinen Rollen, von der turbulenten Berliner Nachkriegszeit, von Filmsets und auch Stars und Sternchen, mit denen er zusammengearbeitet hat. Ernst-Georg Schwill war in unzähligen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen: „Berlin – Ecke Schönhäuser“, „Sie nannten ihn Amigo“ und zuletzt im Berliner Tatort“ und in „SOKO Wismar“.
19.30 Uhr, 20.30 Uhr, 21.30 Uhr und 22.30 Uhr, jeweils ca. 30 min

---